DMS Bundesliga Schwimmen 2020

Mannschaften Männer

Der SVW 05 wurde 1905 gegründet und zählt mit seinen knapp 3000 Mitgliedern zu einem der größten Schwimmvereine Deutschlands. Es werden 5 Abteilungen (Schwimmen, Wasserball, Synchronschwimmen, Triathlon und Kraftsport) betrieben. Sowohl die Wasserballer als auch die weibliche und männliche Schwimmmannschaft starten in der 1. Bundesliga und können auf zahlreiche nationale und internationale Erfolge und Titel zurückblicken.

Die Neckarsulmer Sport-Union (NSU) ist mit 3,300 Mitgliedern in 14 Abteilungen ein breit aufgestellter Verein. Neben den Schwimmern, kämpfen auch die Handballer, Triathleten und Rugby Spieler in der 1. Bundesliga um die deutsche Spitze. Von Deutschen Meistern und Rekordhaltern über Olympioniken und Europameister – Neckarsulm ist national sowie international stark vertreten.

Die SGF besteht seit über 45 Jahren und gehört damit zu ältesten Startgemeinschaften Deutschlands. Ihr gehören acht Frankfurter Vereine mit über 7.000 Mitgliedern an. Bei der DMS in der 1. Bundesliga ist die SGF sowohl bei den Damen als auch bei den Herren seit über einem Jahrzehnt erfolgreich am Start. Im Jahr 2000 wurden die Damen und im Jahr 2012 die Herren der SGF Deutscher Mannschaftsmeister. Bei der letzten DMS belgten die Herren den 3. Platz und die Damen Rang 5.

Der Potsdamer Schwimmverein ist mit seinen knapp 1000 Mitgliedern der größte Schwimmverein Brandenburgs und ist seit vielen Jahren eine etablierte Größe im deutschen Schwimmsport. Der Verein schaffte 2013 den Aufstieg in die 1. Bundesliga und fand sich stets auf den vorderen Plätzen wieder. Den größten Erfolg im Oberhaus feierten die Brandenburger im Jahr 2015 mit dem Titelgewinn, gefolgt von zwei Vizemeisterplatzierungen 2017 & 2018. Seit 2018 kämpfen die Männer des Potsdamer SV Seite an Seite mit dem Frauenteam in der ersten Liga um die Punkte. Der Verein stellte regelmäßig nationale Titelträger, JEM-, JWM-, EM-, WM- und Olympiateilnehmer im Team seiner DMS-Mannschaft auf. Auch 2020 werden mit Christian Diener oder Melvin Imoudu wieder zwei der schnellsten Schwimmer Deutschlands auf Punktejagd gehen.

Die SG Neukölln ist mit rund 4.700 Mitgliedern nicht nur einer der größten Berliner Schwimmvereine, sondern auch einer der ältesten. Mit der Erfahrung kommt auch der sportliche Erfolg. Mit Blick auf die DMS Bundesliga sind die Neuköllner seit fast 20 Jahren durchgängig erstklassig – mit den Damen und den Herren und das als Verein!

Der Mannschaftssport hat bei der SG Essen seit ihrer Gründung im Jahr 1987 einen sehr hohen Stellenwert. In diesem Wettbewerb treten die Sportler immer mit besonderer Begeisterung an und die Essener haben dabei alle Emotionsstufen durchgemacht. Sie konnten über große Erfolge jubeln. 11mal stand eine Mannschaft der SG Essen ganz oben und gewann den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters. Aber natürlich gab es auch Enttäuschungen, die besonders schmerzhaft sind, wenn man aus der höchsten deutschen Liga absteigen muss. Auch diese Erfahrung mussten die Sportler der SG Essen mehrfach erleben. Seit dem Jahr 2008 gehören sowohl die Frauen- wie die Männermannschaft ununterbrochen der höchsten deutschen Liga an und freuen sich auf einen begeisternden und spannenden Wettkampf in Wiesbaden.

Unser Verein besteht aus 2 Sparten mit den Schwimmern und den erfolgreichen Wasserballern (CL) Die Schwimmer von W98 Hannover haben durchaus eine erfolgreiche Historie zur DMS mit den Titeln von 2005,2006 und 2007. Das aktuelle Team der 1.Herren besticht durch erfahrende Schwimmer (Hesse,Lüdtke,Reck) sowie durch junge Talente (Schwarz,Kriks). Letztes Jahr erreichten wir einen hervorragenden 7.Platz, den wir wenn möglich auch wieder anstreben.

Die erst 2007 gegründete SG Stadtwerke München ist ein Zusammenschluss mehrerer Münchner Schwimmvereine mit dem Ziel, den Leistungssport in den Sparten Schwimmen, Wasserball, Wasserball und Synchronschwimmen zu fördern. 2012 gelang beiden Mannschaften der Aufstieg in die 1. Liga, der 2014 mit dem „DMS-Championship“-Gürtel gekrönt werden konnte. Seit etwa zwei Jahren findet in München ein Umbruch statt und der Fokus
liegt nun auf der Förderung des Nachwuchses in der Landeshauptstadt. Dazu zählen auch Kooperationen mit Trainingsgruppen im In- und
Ausland. Die besten Nachwuchssportler gehen mit der Unterstützung der langfristigen Trainingspartnern mit folgendem Ziel an den Start.:
Hohes Niveau der Wettkämpfe und spannende Rennen mit der Konkurrenz!
„München halt, stell das Augustiner kalt!“
Oder auch so:
„Was geht hier, was geht da, sagt mal was geht ab?
Irgendwo zwischen Isartor und Maxvorstadt,
Wird geschwommen bis der Arzt kommt Bahn für Bahn,
Bei uns isst man zu Mittag leckeren Kaiserschmarrn“.

Dem Traditionsverein aus Südhessen gelingt es mit Erfolgscoach Alexander Kreisel Jahr für Jahr , mit seiner 1.Herrenmannschaft in der 1. Bundesliga der DMS zu bestehen. Im Sinne der eigenen Jugendarbeit stellt der Verein ausschließlich Schwimmer auf, die
längerfristig für den Verein schwimmen wollen. Er verzichtet ganz bewusst auf eine kurzfristige Verstärkung der Mannschaft durch den Einsatz von ausländischen Spitzenschwimmern, die sich nur für diesen DMS-Wettbewerb an den Verein binden. Der Kampf gegen den Abstieg wird – wie letztes Jahr auch- wieder bis zum letzten Wettkampf andauern, hoffentlich erneut mit einem positiven Ausgang.

Der SV Nikar ist mit 1.200 Mitgliedern einer der größten Vereine in Baden und fördert seit Jahren den Schwimmsport in der Rhein-Neckar-Region im Breiten- und Spitzensport. Durch die Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt der Metropolregion Rhein-Neckar hat er immer wieder Sportler auf höchstem nationalen und internationalen Niveau. Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft haben die Männer 5x und die Frauen 6x (2x als SSG Heidelberg) gewonnen.